Fragen und Antworten

Fragen und Antworten rund um die Flaschen

Nachweissymbole der Tritan-Trinkflaschen

Nachweissymbole der Tritan-Trinkflaschen

Sind die Flaschen lebensmittelecht?

Unsere Trinkflaschen werden in Deutschland unter Einhaltung der gesetzlichen Hygienestandards aus dem Copolyester TRITAN der Firma Eastman hergestellt.
Dieses Material ist frei von Schadstoffen und Weichmachern und wurde von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) für lebensmittelecht erklärt. Die FDA-Erklärung ist international anerkannt und ist somit auch im deutschen Lebensmittelrecht als unbedenklich eingestuft.
Anbei eine Übersetzung von Fragen zum Material TRITAN der FAQ’s von Eastman (http://www.eastman.com/Markets/Tritan_Safe/Pages/FAQs.aspx)

Ist TRITAN ein sicherer Werkstoff?
Um festzustellen ob ein Werkstoff sicher ist muss man prüfen wie gründlich er wissenschaftliche Tests bestanden hat.
Eastman Copolyester Tritan wurde einer Vielzahl von Tests unterzogen bevor die US Food and Drug Administration (FDA) es genehmigte, dass der Werkstoff mit Lebensmitteln in Berührung kommen oder für Getränke verwendet werden darf. TRITAN wurde gründlich von unabhängigen Dritt- Laboratorien mit allgemein anerkannten wissenschaftlichen Methoden überprüft und ist für den Einsatz von Produkten, die in Kontakt mit Lebensmitteln kommen, international genehmigt.

Befinden sich Weichmacher (BPA / BPS) im Tritan?
BPA wird für die Herstellung von Tritan nicht verwendet. Das belegen auch Tests unabhängiger akkreditierte Labors. Es befinden sich keinerlei Bisphenole im Materieal.

Was bedeutet die Kennzeichnung „7“ am Flaschenboden?
Das ist ein Identifikationscode und bedeutet dass die Flaschen sicher sind.
Zudem ist es ein Identifizierungsmerkmal für das Recycling. Derzeit identifiziert der Code „andere Harze“, welche nicht unter die Codes 1-6 fallen. Unter Code 7 fallen somit Tritan, Polycarbonat, Nylon und andere Bio-Kunststoffe.

Hier finden Sie die Zulassungen und Normen zu den Materialien:
Trinkflaschen: TRITAN der Firma Eastman
– Verschlüsse: PE-HD LITEN MB 87 der Firma UNIPETROL RPA, s.r.o.
Dichteinlagen der CO2-Verschlüsse: Hostalen GD7255 der Firma Basell Sales & Marketing BV
– Bestätigung der Ungefährlichkeit der Druckfarben bei bedruckten Flaschen der Firma Trump
– Konformitätserklärung waterplus

Wie lange halten die Flaschen?

Diese Frage ist natürlich schwer zu beantworten, es kommt auf die Behandlung der Flaschen an.
Wir haben Kunden, welche erst nach 4 Jahren neue Flaschen bestellen, andere brauchen schon nach 2 Monaten eine neue Lieferung. Wird die Flasche sorgsam behandelt und nur per Hand gespült hält sie sozusagen ewig. Ist sie jedoch vielen mechanischen Einflüssen (Werfen, Quetschen, usw) ausgesetzt oder mit aggressiven Mitteln behandelt, ist sie natürlich auch früher kaputt.
In jedem Fall „tödlich“ kann die Verwendung von Klarspülern sein, welche nicht für Kunststoffe geeignet sind. Dies betrifft zwar hauptsächlich industrielle Waschstraßen, kann aber auch im Haushalt vorkommen. Diese Klarspüler zerstören die Polymere im Material und führen so bereits nach 5-6 Spülgängen zu Trübungen der Flasche. Dann kann es passieren, dass die Flasche bei zu großem Druck (z.B. beim Zuschrauben) bricht.

Sind die Flaschen absolut dicht?

Ja, sofern der angegebene Innendruck von 1 Bar nicht überschritten wird. Der Standard- und auch der Trinkverschluss dichtet die Flasche über eine Konusdichtung, welche aber auch als Überdruckventil funktioniert. Wird also kohlensäurehaltiges Getränk in der Flasche zu sehr geschüttelt entweicht der Überdruck und somit auch etwas Flüssigkeit. Hier kann unsere optional erhältliche Silikondichtung in die Deckel eingesetzt werden. Zum Reinigen diese bitte entfernen und separat reinigen. Der CO2-Verschluss hat eine Dichteinlage aus Hostalen und hält die Flaschen ebenfalls 100% dicht.

Können die Flaschen bedruckt werden?

Ja, ab Kartonmenge (also 75, 80 oder 100 je nach Flaschentyp), Mindestabnahme 2 Karton.
Hier haben wir Ihnen Informationen zum Druck zusammengestellt.
Bei Interesse fragen Sie bitte per Mail nach Ihren Druckpreisen.

Alternativ können die Flaschen für Kleinmengen auch folienbeschriftet werden. Hierzu wird Industriefolie verwendet wie sie z.B. bei Fahrzeugbeschriftungen Anwendung findet. Fragen Sie einfach bei uns nach.

suchticker.de